Die wichtigsten Unterschiede der 5 Elemente Ernährung zur "westlichen Welt"

Fragst du dich auch, was genau die 5 Elemente Ernährung nach TCM ausmacht? Was genau sich daran zu deiner momentanen Ernährung unterscheidet und was daran eigentlich so gut sein soll?

Ich habe einmal versucht, ein paar wesentliche Punkte zusammen zu fassen um dir die Ernährung nach TCM ein bisschen näher zu bringen.

In der TCM wird von der energetischen Wirkung der Lebensmittel gesprochen, in unserer westlichen Ernährung stehen eher die Inhaltsstoffe, Kohlenhydrate, Eiweiß, Kalorien & Co. an vorderster Stelle. Farbe Geschmack und thermische Wirkung (kühlend, wärmend), sind im Fokus der TCM. Es gibt kein Abwiegen und Zählen von Inhaltsstoffen oder Kalorien. Ist doch super, oder?

Die Rolle der Verdauung
In der westlichen Ernährung spielt die Verdauung kaum eine Rolle. Wohin gehend in der TCM die Verdauung ganz zentral betrachtet wird. Die westliche Ernährungslehre stellt das Nahrungsmittel in den Mittelpunkt (wenn genug Vitamine drin sind, ist es auch gesund und zwar für jedermann). Die TCM stellt die persönliche Verdauungskraft in den Mittelpunkt (wenn der Mensch das Essen nicht verdauen kann, schadet es ihm, auch wenn es voller Vitamine ist).

Behandlung von Beschwerden
Durch die Zuordnung aller Nahrungsmittel zu den verschiedenen Organen (nach den 5 Elementen werden Hülsenfrüchte z.B. den Nieren zugeordnet) kann die TCM-Ernährung diese stärken. Gemeinsam mit der kühlenden/wärmenden Wirkung des Essens, seiner Farbe und dem Geschmack können Unwohlsein und Schmerzen über diesen Weg angesprochen werden.

Beispiele: Stangensellerie-Sud bei Migräne, Birnenkompott bei trockenem Husten…

Diagnostik
Abfragen der Symptome und gezieltes Bekämpfen in der westlichen Ernährung (und bei Bedarf Labor für Austestung von Intoleranzen etc.). Individuelle Anamnese mit dem Blick auf das Gesamte, Puls- und Zungendiagnose in der TCM.

Individuelle vs. Empfehlungen für alle
Die TCM geht auf jeden Menschen persönlich ein. Es gibt keine Empfehlungen, die für alle gelten. Die WE orientiert sich an der Ernährungspyramide, deren Regeln für alle gelten.

Das tolle an der TCM ist, das wirklich individuell geschaut wird, was dir gut tut und was nicht. Dabei geht es keinesfalls um Verzicht und Maßregelung. Das Ziel der 5 Elemente Ernährung ist  Freiheit. Freiheit in der Wahl der Lebensmittel und dem Wissen, was dir gut tut und was gerade nicht. Vermutlich gehst du jetzt in Gedanken deinen eigenen Speiseplan durch und denkst dir „ich ernähre mich doch gesund“. Ja, das kann wirklich gut sein. Auch ich habe mich, bis ich die 5 Elemente Ernährung kennengelernt habe, immer sehr gesund ernährt. Nur leider haben einige Lebensmittel, mit denen mein Körper nicht so gut zurecht kam, einen sehr hohen Stellenwert eingenommen. Seitdem ich weiß, dass ich mit diesen Lebensmitteln etwas haushalten sollte (ich gönne sie mir trotzdem zwischendurch, aber mittlerweile in Maßen), geht es meinem Körper wirklich viel besser. Ich friere nicht mehr so schnell, habe keine kalten Hände und Füße mehr, mein Magengrummeln ist so gut wie verschwunden, die Haut ist besser geworden und das Gewebe fester.  Um nur ein paar Auswirkungen zu nennen. Und das alles habe ich durch kleine Umstellungen meiner Essgewohnheiten erreicht.

Bist du neugierig, was du selbst vielleicht noch verändern oder anpassen könntest um die positiven Effekte der 5 Elemente Ernährung zu nutzen? Dann freue ich mich über deine Nachricht.

Herzliche Grüße

Corinna