Tofu Bolognese

Wer mag sie nicht, die klassische Spaghetti Bolognese. Ich liebe Nudeln und ich mochte vor meiner Zeit der veganen Ernährung auch die Bolognesesauce sehr gerne. Und jetzt? Mit etwas Phantasie und Kreativität ist eine neue Bolognesesauce als vegane Variante entstanden. Und weil mir abends nach dem Training die Nudeln oftmals ziemlich schwer im Magen liegen, werden diese einfach durch lecker leichte Zucchininudeln ersetzt. Einfacher geht es nicht und schmeckt sommer luftig leicht.

ZUTATEN für zwei

280g fester Tofu
2 kleine Zwiebeln
2 Knoblauchzehen, wer mag
6 getr. Tomaten
Frischer Basilikum
Olivenöl
2-3 TL gerebelter Oregano
Meersalz
Schwarzer Pfeffer
200g Tomatenmark
2 TL agavendicksaft
80 ml Rotwein oder Brühe
1 Zucchini

Zubereitung

Tofu mit der Gabel in einer Schale zerbröseln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein hacken. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und fein hacken. Basilikum waschen, trocknen und die Blätter fein hacken. 6 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Tofu darin unter Rühren anbraten, bis es sich goldgelb färbt. Zwiebeln, Knoblauch und Oregano mitbraten, salzen, pfeffern. Tomatenmark, getrocknete Tomaten und Agavendicksaft hinzugeben und alles karamellisieren lassen. Mit Rotwein oder Brühe ablöschen und 1 Minute köcheln lassen. Basilikum unterheben, salzen und pfeffern. 

Zucchini waschen und mit einem Spiralschneider zu Spaghetti schneiden. Unter die Soße mischen und kurz ziehen lassen. 

Buon appetito!

Kurkuma Sommershake

image.jpg

Wow, die Temperaturen schießen in die Höhe und da kommt einfach gute Laune auf. Ich liebe solch lange Wochenenden. Heute hatte ich Lust auf einen erfrischenden Shake. Leider vertrage ich Smoothies nicht so gut, daher musste eine Alternative her. Ich habe sie gefunden. Soooo lecker. Und Kurkuma ist auch noch gesund. 

  • Es reduziert freie Radikale im Körper und wirkt verjüngend.
  • Hat einen positiven Effekt auf Magen-Darm-Beschwerden, weil es die Produktion von Magensaft und Galle anregt.
  • und und und

Aber du bist bestimmt schon ganz neugierig auf das Rezept: 

ZUTATEN

200ml Pflanzenmilch (z.B. Hafer oder Mandel) 

1 TL Kurkuma Latte von Sonnentor

1-2 Handvoll Eiswürfel

1 TL Agavendicksaft

ZUBEREITUNG

Alles im Mixer miteinander vermixen und auf Eis servieren. 

Lass es dir schmecken und nun ab in die Sonne! 

Pellkartoffeln mit Quaak

by Corinna Steinberg

by Corinna Steinberg

Früher habe ich immer gerne Pellkartoffeln mit Kräuter-quark gegessen. Seit ich mich hauptsächlich vegan ernähre, mag ich keine klassischen Milchprodukte mehr und vertrage sie zum Teil auch nicht mehr so gut. Um so schöner, dass es nun eine cremige Quark-Alternative gibt, die eins meiner Lieblingsessen wieder aufleben lässt. 

Wir durften im letzten Jahr in der 5 Elemente Kochausbildung schon vorab mit der veganen Quark-Alternative rum experimentieren und konnten es danach kaum erwarten, bis er endlich im Kühlregal stand. 

Da sind sie nun, die Pellkartoffeln mit Quaak. Ich habe den Quaak mit frischem Schnittlauch, Petersilie und Zitronen-Melisse von SONNENTOR zubereitet. Das gibt die nötige Frische und den gewissen Kick. 

ZUTATEN

1 Becher Quark Alternative von Provamel
frische Kräuter nach Belieben
ca 1/2 TL Zitronenmelisse von Sonnentor
Salz

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten miteinander verrühren, mit Salz abschmecken und einen Augenblick ziehen lassen, damit sich der Geschmack der Kräuter entfaltet. 

Der Kräuter-Quaak passt zu Kartoffeln, Fisch, Ofengemüse oder einfach pur auf's Brot. 

Ab jetzt wieder öfter bei mir auf dem Speiseplan. LECKER!!! 

Die Kräuter wurden mir freundlicher Weise von SONNENTOR zur Verfügung gestellt. Dennoch nutzte ich sie auch gerade deshalb, weil ich voll und ganz von der Qualität (Bio) und dem Geschmack überzeugt bin. Außerdem hat die Firma SONNENTOR eine, wie ich finde, nachahmenswerte Firmenphilosophie. Daher schreibe ich in nächster Zeit sehr gerne über die Produkte von SONNENTOR. 

Frisch, frischer, Frühling – Knallgrüne Erbsensuppe mit Tomaten Bruschetta

Manchmal muss es in der Küche wirklich schnell gehen, aber lecker muss es sein. Frisch und passend zum Frühling so richtig knallig. Ein Essen, über das ich nicht lange nachdenken muss und das mit drei Zutaten funktioniert. Meistens habe ich sowieso alles zu Hause und nenne dieses Essen mittlerweile schon „Retter in der Not“. Verstecken muss es sich nicht.

Frische Erbsensuppe sieht gut aus und schmeckt auch so. Alles, was du benötigst, ist ein Paket Tiefkühlerbsen. Das wandert mittlerweile bei fast jedem Einkauf in meiner Tasche. Man kann ja nie wissen…

Dieses Mal habe ich noch etwas neues ausprobiert. Ich habe zum Würzen die SONNENTOR Gewürze „Adios Salz – Gartenkräuter“ und „Adios Salz – Mediterran“ verwendet um den Salzkonsum mal ein bisschen einzuschränken. Mittlerweile ist alles so stark gesalzen und der wirklich richtige Geschmack geht dabei total verloren. Aber ich sage euch, die frischen Erbsen schmecken knallermäßig und auch die Tomaten verströmen ein Aroma, herrlich.

Frische Erbsensuppe

ZUTATEN

1 Paket Tiefkühlerbsen
Adios Salz Gartenkräuter
Evtl . etwas Hafersahne

ZUBEREITUNG

In einem Topf mit passendem Deckel etwas Wasser aufkochen. Dann die Tiefkühlerbsen dazugeben, Deckel drauf und ca 5 Minuten bei größter Hitze köcheln.

Danach die Erbsen pürieren und immer wieder so viel Brühe oder heißes Wasser zulaufen lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ich gebe manchmal noch eine Schuss Hafersahne dazu für noch mehr Cremigkeit.

Dann die Suppe mit Adios Salz Gartenkräuter abschmecken und am Ende wirklich nur noch eine kleine Prise Salz hinzugeben um den Geschmack zu heben. Funktioniert großartig und niemand hat bemerkt, dass so gut wie kein Salz verwendet wurde :)

Tomaten Bruschetta

ZUTATEN

5-6 Tomaten
1 Zwiebel
Olivenöl
Adios Salz Mediterran
Frischer Basilikum

ZUBEREITUNG

Die Zwiebel schälen und klein würfeln und in etwas Olivenöl bei geringer Hitze anschwitzen, bis sie schön glasig und weich ist. In der Zwischenzeit die Tomaten würfeln und dann zu den Zwiebeln geben und einen Augenblick mit schmoren lassen.

Warum?

Weil die Tomaten ein der kältesten Gemüsesorten ist und für manche in rohem Zustand dadurch schwer Verdaubar sind. Kälte im Magen belastet das Verdauungssystem und kann Unwohlsein hervorrufen. Sobald die Tomaten kurz mit angeschmort sind, freut sich auch der Magen :)

Schönen, sonnigen Frühlingstag und guten Appetit!