Die wichtigsten Unterschiede der 5 Elemente Ernährung zur "westlichen Welt"

Fragst du dich auch, was genau die 5 Elemente Ernährung nach TCM ausmacht? Was genau sich daran zu deiner momentanen Ernährung unterscheidet und was daran eigentlich so gut sein soll?

Ich habe einmal versucht, ein paar wesentliche Punkte zusammen zu fassen um dir die Ernährung nach TCM ein bisschen näher zu bringen.

In der TCM wird von der energetischen Wirkung der Lebensmittel gesprochen, in unserer westlichen Ernährung stehen eher die Inhaltsstoffe, Kohlenhydrate, Eiweiß, Kalorien & Co. an vorderster Stelle. Farbe Geschmack und thermische Wirkung (kühlend, wärmend), sind im Fokus der TCM. Es gibt kein Abwiegen und Zählen von Inhaltsstoffen oder Kalorien. Ist doch super, oder?

Die Rolle der Verdauung
In der westlichen Ernährung spielt die Verdauung kaum eine Rolle. Wohin gehend in der TCM die Verdauung ganz zentral betrachtet wird. Die westliche Ernährungslehre stellt das Nahrungsmittel in den Mittelpunkt (wenn genug Vitamine drin sind, ist es auch gesund und zwar für jedermann). Die TCM stellt die persönliche Verdauungskraft in den Mittelpunkt (wenn der Mensch das Essen nicht verdauen kann, schadet es ihm, auch wenn es voller Vitamine ist).

Behandlung von Beschwerden
Durch die Zuordnung aller Nahrungsmittel zu den verschiedenen Organen (nach den 5 Elementen werden Hülsenfrüchte z.B. den Nieren zugeordnet) kann die TCM-Ernährung diese stärken. Gemeinsam mit der kühlenden/wärmenden Wirkung des Essens, seiner Farbe und dem Geschmack können Unwohlsein und Schmerzen über diesen Weg angesprochen werden.

Beispiele: Stangensellerie-Sud bei Migräne, Birnenkompott bei trockenem Husten…

Diagnostik
Abfragen der Symptome und gezieltes Bekämpfen in der westlichen Ernährung (und bei Bedarf Labor für Austestung von Intoleranzen etc.). Individuelle Anamnese mit dem Blick auf das Gesamte, Puls- und Zungendiagnose in der TCM.

Individuelle vs. Empfehlungen für alle
Die TCM geht auf jeden Menschen persönlich ein. Es gibt keine Empfehlungen, die für alle gelten. Die WE orientiert sich an der Ernährungspyramide, deren Regeln für alle gelten.

Das tolle an der TCM ist, das wirklich individuell geschaut wird, was dir gut tut und was nicht. Dabei geht es keinesfalls um Verzicht und Maßregelung. Das Ziel der 5 Elemente Ernährung ist  Freiheit. Freiheit in der Wahl der Lebensmittel und dem Wissen, was dir gut tut und was gerade nicht. Vermutlich gehst du jetzt in Gedanken deinen eigenen Speiseplan durch und denkst dir „ich ernähre mich doch gesund“. Ja, das kann wirklich gut sein. Auch ich habe mich, bis ich die 5 Elemente Ernährung kennengelernt habe, immer sehr gesund ernährt. Nur leider haben einige Lebensmittel, mit denen mein Körper nicht so gut zurecht kam, einen sehr hohen Stellenwert eingenommen. Seitdem ich weiß, dass ich mit diesen Lebensmitteln etwas haushalten sollte (ich gönne sie mir trotzdem zwischendurch, aber mittlerweile in Maßen), geht es meinem Körper wirklich viel besser. Ich friere nicht mehr so schnell, habe keine kalten Hände und Füße mehr, mein Magengrummeln ist so gut wie verschwunden, die Haut ist besser geworden und das Gewebe fester.  Um nur ein paar Auswirkungen zu nennen. Und das alles habe ich durch kleine Umstellungen meiner Essgewohnheiten erreicht.

Bist du neugierig, was du selbst vielleicht noch verändern oder anpassen könntest um die positiven Effekte der 5 Elemente Ernährung zu nutzen? Dann freue ich mich über deine Nachricht.

Herzliche Grüße

Corinna

 

Flower Power Frühstück

Frühstücksporridge

Frühstücksporridge

Guten Morgen! Es ist Sonntag und die schönste Zeit zum Frühstücken. Im Bett. Früher gab es immer das klassische Sonntagsfrühstück. Brötchen, Eier, Kaffee, Käse... Seitdem wir den warmen Getreidebrei für uns entdeckt haben, gibt es den auch Sonntags. Aber im Gegensatz zur Woche, morgens frisch zubereitet. Dafür flocke ich die Haferkörner ganz frisch in meiner Flockenmaschine (wer den Brei regelmäßig zubereitet, für den lohnt sich die Anschaffung wirklich. Die Flocken sind 1. frisch und haben so noch alle Inhaltsstoffe, die ansonsten nach dem flocken relativ zügig verfliegen und 2. schmeckt es einfach viel viel besser als gekaufte fertige Flocken.)

Aber zurück zum Brei. Dieser wird Sonntags mit besonders viel Liebe gekocht und zubereitet, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Zum Brei gibt es heute ein bisschen Apfel-Mango-Kompott, Crunch, ein wenig geriebene dunkle Schokolade, Hanfsamen und eine Prise Flower Power Gewürz-Blüten-Zubereitung von SONNENTOR. Diese vereint Sonnenblumenblütenblätter, Kornblumen, Ringelblumen, Rosenblüten, Vanillepulver, Cassiazimt, Nelken und Ingwer. 

Der Getreidebrei bekommt dadurch eine orientalische Note und sieht auch noch schön aus. Blüten werden nach TCM dem Feuer-Element zugeordnet, und bringen Bewegung ins Essen. Die Gewürze haben eine wärmende Wirkung und lassen so den kalten Wind draußen vergessen :)

Auf welches Topping stehst du so? 

Happy Sunday! 

5 Elemente Ernährung nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) - Was ist das denn eigentlich so genau?

5 Elemente, TCM, chinesische Medizin... Was genau erzählt die da? Ja manchmal habe ich das Gefühl mein Gegenüber könnte denken, ich rede von einer anderen Welt. Aber nein, die 5 Elemente Ernährung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist eine höchst wertvolle Ergänzung zu der westlichen Schulmedizin und beruht auf einem Erfahrungsschatz, der in etwa drei

Jahrtausenden angesammelt und weiterentwickelt wurde. Der Mensch ist gemäß der traditionellen chinesischen Medizin nur dann gesund, wenn Körper, Geist und Seele harmonieren.

Die traditionelle chinesische Medizin ist vielschichtig und das macht es so spannend. Denn hier kommt der große Unterschied zur westlichen Medizin. Deren Ziel ist die Beseitigung von Krankheiten. Der Ansatz von TCM liegt dagegen in der Wiederherstellung von Körper, Geist und Seele. Dabei werden die Lebensumstände einbezogen und auch Wechselwirkungen mit anderen Organen beachtet.  Es wird also nicht nur die Krankheit geheilt oder die Symptome beseitig, sondern auch Wert darauf gelegt, die anderen Organsysteme zu stärken und in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen.

Eine schulmedizinisch diagnostizierte Krankheit kann nach TCM unterschiedliche Ursachen haben und muss dementsprechend unterschiedlich behandelt werden.

Daher setzt jede Ernährungsberatung eine ausführliche, individuelle, sorgfältige Anamnese voraus. Du siehst also, die Ernährungsberatung nach TCM ist immer individuell ausgerichtet.

Um dir zu verdeutlichen, wie individuell auch mit Ernährungsempfehlungen im Rahmen der 5 Elemente Ernährung umgegangen werden muss, folgt ein kleines Beispiel:

Stell dir sich vor du sitzt mit zwei Kolleginnen zusammen im Büro. Nennen wir die Kolleginnen Helga und Leni. Helga ist ein wenig füllig, sehr überschwänglich, ihr ist immer eher zu heiß als zu kalt und sie hat eine sehr gesunde Gesichtsfarbe. Leni hingegen ist eher zierlich, meistens blass und friert recht schnell. Ihr Gemüt ist eher still und zurückhaltend. Du hast einen neu entdeckten Joghurt mitgebracht und möchtest diesen gerne zum Probieren anbieten. Was glaubst du, wie der Joghurt bei Helga und Leni wirkt? Richtig, ziemlich unterschiedlich.

Für die feurige Helga würde der Joghurt eine willkommene Abkühlung bieten. Leni hingegen, der eh immer ein bisschen zu kalt ist, würde vermutlich noch ein bisschen mehr frieren und sich nicht so richtig am Joghurt erfreuen können.

Siehst du an diesem Beispiel, wie differenziert mit Nahrungsmitteln umgegangen werden kann? Wie du dir die Wirkung individuell zu nutzen machen kannst? Nicht jedes Lebensmittel ist für jeden gleich gut einzusetzen. D.h. nicht, dass du bestimmte Lebensmittel gar nicht mehr essen solltest, aber im Rahmen der 5 Elemente Ernährung lernst du, sie an den richtigen Stellen hinzuzufügen.